5 Fehler von Gym Newbies die es unbedingt zu vermeiden gilt

Jeder von uns hat irgendwann einmal angefangen zu trainieren. Vielleicht bist du gerade an genau diesem Punkt. Du bist noch nicht all zu lange dabei, möchtest aber natürlich möglichst optimale Fortschritte erzielen. Das ist klar. Und verständlich. Wer möchte das nicht. Nun…du hast natürlich einige Vorteile gegenüber vielen FitnessFreaks die schon vor 10 Jahren mit dem Training begonnen haben oder vielleicht sogar noch länger am Eisen sind. Denn du kannst aus den Fehlern die wir gemacht haben und die wir schmerzlich hinnehmen mussten lernen und deutlich bessere und deutlich schnellere Ergebnisse erzielen. Vorausgesetzt du nimmst die folgenden Tipps ernst genug!

Fehler 1: Viel Training, wenig Regeneration

Na klar…wer eine neue Studiomitgliedschaft abgeschlossen hat, der würde am liebsten jeden Tag zum Training gehen und stundenlang im Gym alle möglichen Übungen und Geräte ausprobieren. Das Studio ist plötzlich wie ein riesen großer Spielplatz für Erwachsene. Aber eines muss dir klar sein. Dein Muskel wächst nicht während dem Training sondern in der Regenerationsphase. Wer einen dieser beiden Punkte vernachlässigt oder zu stark betont, kann niemals die optimalen Ergebnisse erzielen. Nimm das also ernst. Auch NICHT ins Studio zu gehen, sondern sich gezielt die Regenerationszeit zu gönnen die man benötigt für optimales Muskelwachstum ist Teil einer strikten Disziplin.

Fehler 2: Viel unnötiger Blödsinn

Verlasse dich zu Beginn auf die wichtigen Grundübungen und lass dir diese richtig beibringen. Nimm dir hierzu einen Trainer, der dir die Technik und Ausführung so lange richtig zeigt, bis sie auch wirklich sitzt. Verschwende keine Zeit mit irgendwelchen Übungen wie Butterfly und Co. Das ist für dich in deinem Stadium noch vollkommen uninteressant. Warum? Weil es so viel effektivere Übungen gibt. Konzentriere dich darauf, werde stärker und wachse.

Fehler 3: Mikromanagement

Mache dir nicht über Kleinigkeiten Gedanken wie das perfekte Meal Timing und Co. solange du deine Kalorien und Makros noch nicht im Griff hast. Und dieses Beispiel lässt sich auf so viele Dinge übertragen. Ein ganz klassischer Fall von Mikromanagement oder eben dem Setzen von vollkommen falschen Prioritäten. Konzentriere dich auf die wirklich großen Dinge, anstatt deine Zeit mit Kleinigkeiten zu verschwenden.

Fehler 4: Supplements und Co.

Über Supplements musst du dir noch keine Gedanken machen. Hebe sie also bitte nicht auf einen Thron. Mach dir keine Gedanken darüber, welche Supps du kaufen und zu dir nehmen solltest, sondern darüber, wie du dich im Studio möglichst gut und konsequent steigern kannst, wie du mehr Gewicht bei perfekter Ausführung auf die Hantel legen kannst. Nur darum geht es für dich!

Fehler 5: Zu früh zu viel wollen

Muskelaufbau benötigt Zeit. Und auch wenn du immer mehr trainierst und immer mehr isst, lässt sich dieser Prozess nicht beschleunigen. Wenn du etwa 1,5% deines eigenen Körpergewichts pro Monat zulegst, bist du schon richtig gut am Start. Alles was du mehr zunimmst wird mit großer Gefahr ein Haufen Körperfett sein.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
CHF 36.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90
PowerFood One Sport Vitamins (120 Caps) PowerFood One Sport Vitamins (120 Caps)
CHF 22.90
PowerFood One Omega 3 (120 Caps) PowerFood One Omega 3 (120 Caps)
CHF 19.90
PowerFood One Blaze (330ml) PowerFood One Blaze (330ml)
CHF 2.90
PowerFood One Vitamin D3 (120 Tabs) PowerFood One Vitamin D3 (120 Tabs)
CHF 14.90