5 Ernährungstipps, die deine Pfunde ganz von alleine zum Schmelzen bringen!

Jeder wird mittlerweile wissen – eine Gewichtsreduktion hängt von den zugeführten Kalorien ab. Allerdings gibt es natürlich noch wesentlich mehr Tipps deine Ernährung gesund zu gestalten und ganz nebenbei Körperfett zu verlieren. Sozusagen eine gesunde Ernährung die automatisch dein Körperfett reduziert. Wir möchten dir Tipps geben, wie du genau das schaffen kannst! Auch ein Teil der angesprochenen Tipps wird dazu führen, dass du deine Kalorien reduzierst und somit abnimmst. Viele vergessen allerdings dass ein gesunder Körper, der langfristig einen gewissen Körperfettanteil besitzen soll, nicht nur durch ein Kaloriendefizit fit und schlank bleibt. Hier spielt die gesunde Ernährung eine große Rolle.

1. Viel Trinken hilft viel!

Ausreichend zu trinken ist eine klare Wunderwaffe gegen viele Probleme. Aber nicht nur das, denn eine hohe Flüssigkeitszufuhr kann ebenso den Hunger unterdrücken und die Abläufe im Körper verbessern. Viele deutsche Bürger trinken über den Tag viel zu wenig. Durch ein hohes Trinkvolumen kannst du die Gesundheit deines gesamten Körpers verbessern. Ob Verbesserung des Hautbildes, Darmtätigkeit, Umsetzung von Nährstoffen und vieles mehr. Unser Körper benötigt für jeden Prozess im Körper ausreichend Flüssigkeit. Durch das Trinken von Mineralwässern kannst du deinem Körper außerdem wichtige Mikronährstoffe zuführen. Unterstütze deine Gewichtsreduktion mit einem hohen Trinkvolumen und fühle dich so weniger hungrig, leistungsfähiger und einfach gut hydriert. Zu viel zu trinken ist sehr schwierig, denn der Körper scheidet einen Überschuss im Normalfalls aus. Solange du also gesund bist und du nicht mehrere Liter Wasser in extrem kurzer Zeit zuführst brauchst du keine Angst zu haben.

2. Vermeide Industriezucker!

Industriezucker hat für den Menschen prinzipiell keinen großen Mehrwert. Allgemein wird gerne von „leeren“ Kalorien gesprochen und genau so ist es auch. Industriezucker bietet bis auf den zerlegten Baustein Glucose und die damit verbundene Energie wenig Mehrwert für den Körper – ganz im Gegenteil. Durch die schnelle Resorption im Körper wird der Blutzuckerspiegel und Insulinspiegel nach oben gepusht – was für den Körper weniger gesund ist. Durch den starken Peak kommt es ebenso zu einem starken Abfall des Blutzuckers und somit zu Heißhunger und Unterzuckerungssymptomen, die der Körper sozusagen vorspielt, da er zu lange versucht den hohen Zucker-Peak zu regulieren. Durch viele Insulinpeaks werden Fette schneller und effizienter in Zellen eingelagert. Aus diesem Grund liegt die empfohlene Menge von Industriezucker bei rund 20-30 Gramm pro Tag – sozusagen eine kleine 0,33 Cola. Für dich als gesunden Menschen, der evtl. sein Gewicht reduzieren möchte bedeutet dies möglichst die Finger von Industriezucker zu lassen. Es gibt viele Studien die klar die vielen negativen Effekte von hohem Zuckerkonsum aufzeigen. Durch wenig Industriezucker vermeidest du Müdigkeit, Heißhunger, Konzentrationsschwäche und dein gesamter Organismus fitter und hilfst deinem Körper indirekt dabei abzunehmen, auch weil viele Menschen, die auf Industriezucker verzichten automatisch in ein Kaloriendefizit fallen.

3. Achte auf deine täglich Portion Gemüse!

Gemüse kann durch verschiedene Faktoren bei einer Diät extrem gut helfen. Zum einen hilft dir Gemüse wichtige Mikronährstoffe aufzunehmen, welche für die Abnahme von Körperfett wichtig sind und deinen Körper bei seiner Funktionsfähigkeit unterstützen. Aber Gemüse kann noch viel mehr, denn durch das hohe Volumen und Ballaststoffanteil ist Gemüse in einer Diät insbesondere durch den sättigenden Effekt extrem praktisch. Wer viel Gemüse isst, der isst sozusagen auch weniger ungesunde und energiedichte Nahrung und tut seinem Körper auch dadurch etwas Gutes! Du solltest mindestens 2 Portion Gemüse pro Tag zu dir nehmen, je mehr – desto besser!

4. Bewusster Essen!

Bewusster zu essen bedeutet sich auch mal ein bisschen mit dem Lebensmittel auseinander zu setzen, was man isst. Mahlzeiten bewusst wahrzunehmen und nicht vor dem Bildschirm schnell in sich rein zu schaufeln. Der Körper realisiert viel besser dass er wirklich Nahrung erhalten hat. Bewussteres Essen verleitet dazu sich gesünder zu ernähren und vor allem weniger zu essen, beides sehr praktisch für eine allgemein gesunde Ernährung und auch für eine Diät!

5. Setze dir Essenszeiten!

Essenzeiten sind total out. Was vor ein paar Jahrzehnten zum guten Ton in einer Familie gehörte hat, ist heute absolut „daneben“ – dabei können festgesetzte Essenzeiten deine Ernährung gesünder machen. Wer sich Essenzeiten über den Tag hinweg setzt, der erwischt sich nicht so häufig beim Snaken und beim Essen von „sinnlosen“ Dingen. Außerdem hält man sich durch Essenszeiten eher an einen Essensplan und eine eigene Vorgabe.

Fazit!

Eine gesunde Ernährung führt oft auch zu einer Gewichtsreduktion. Mit unseren 5 Tipps wirst du deine Ernährung verbessern und sicher auch das ein oder andere Pfund verlieren können, selbst wenn du deine Kalorien nicht explizit im Blick hast. Autor: Melodie Parker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
CHF 36.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g)
CHF 32.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g)
CHF 3.80
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g) Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g)
CHF 32.90
PowerFood One Blaze (330ml) PowerFood One Blaze (330ml)
CHF 2.90
Sale
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90 CHF 76.90