Haben Low Carb Ernährungsformen einen Stoffwechselvorteil?

Hast du vielleicht auch schon einmal davon gehört, dass man mit einer Low Carb Ernährung besser und schneller abnehmen kann als mit anderen Ernährungsformen und Diäten? Oder dass man mehr Kalorien essen kann unter Low Carb Ernährung als wenn man Kohlenhydrate isst? Denn schließlich ist man bei einer kohlenhydratreichen Ernährung ständig im Fettspeicher-Modus, wohingegen man bei einer Low Carb Ernährung sehr geringe Insulinspiegel aufzuweisen hat und entsprechend permanent in der Fettfreisetzung und Fettverbrennung ist. Bei einer ketogenen Ernährungsform soll dieser vorteilhafte Effekt noch stärker ausgeprägt sein. Doch was steckt wirklich dahinter?

Der Vorteil liegt nicht in Low Carb, sondern in High Protein

Protein hat einen hohen so genannten „Thermic Effect of Food“. Das bedeutet, einiges an Energie, was wir über die Ernährung über Proteine aufnehmen, kommt gar nicht dort an wo sie genutzt werden soll, sondern wird in Form von Wärme vom Körper an die Umgebung abgegeben. Der Thermic Effect of Food ist deutlich höher als bei Kohlenhydraten und Fetten. Bedeutet also im Umkehrschluss, dass je mehr Protein wir konsumieren in einer Diät, desto mehr Wärme geht verloren und desto weniger nutzbare Energie kommt im Körper an. Der Metabolic Advantage bezieht sich also weniger auf Low oder High Carb, sondern vielmehr auf Low oder High Protein!

Sind Kohlenhydrate vorteilhafter?

Das eigentlich überraschende ist dann jedoch erst in einer aktuellen Meta-Analyse aufgetaucht, die jüngst veröffentlicht wurde. Hier konnte man feststellen, dass genau das Gegenteil von dem der Fall ist, was man eigentlich hätte erwarten müssen: Der Metabolic Advantage lag nämlich nicht bei der fettreichen Low Carb Ernährung, sondern vielmehr bei der fettärmeren kohlenhydratreichen Ernährung. Zugegebenermaßen, der Stoffwechselvorteil war zwar statistisch signifikant, jedoch für die Praxis absolut nicht relevant. Dennoch dürften so einige Low Carb Anhänger von diesen Ergebnissen enttäuscht sein.

Fazit

Wenn wir eine möglichst effektive Diät gestalten wollen, dann sollten wir mit den Kalorien recht tief liegen, um ein hohes Defizit erzeugen zu können. Gleichzeitig sollte der Proteinanteil erhöht werden. Das fördert zusätzlich noch die Wärmeabgabe und somit indirekt auch noch einmal das Kaloriendefizit. Man kann als Fazit also fest halten, Protein ist der entscheidende Faktor des Metabolic Advantages bei Fettabbau Diäten - kann auf der anderen Seite dann aber auch der überraschende Miesepeter im Aufbau sein. Nämlich genau aus dem Grund, warum es das Ass im Ärmel während der Diät ist. Bedingt durch den hohen Thermic Effect of Food. Kombiniert man nun noch den hohen Proteinanteil mit stark sättigenden Kohlenhydratquellen, könnte das der entscheidende Faktor und Stoffwechselvorteil sein. Allerdings eben nicht bei den sonst so hoch angepriesenen Low Carb Ernährungsformen.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
CHF 36.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90
PowerFood One Sport Vitamins (120 Caps) PowerFood One Sport Vitamins (120 Caps)
CHF 22.90
PowerFood One Blaze (330ml) PowerFood One Blaze (330ml)
CHF 2.90
PowerFood One Omega 3 (120 Caps) PowerFood One Omega 3 (120 Caps)
CHF 19.90
PowerFood One Dream Riegel (65g) PowerFood One Dream Riegel (65g)
CHF 3.60