So bekommst du Killer Bauchmuskeln innerhalb weniger Wochen

Es ist noch nicht zu spät! Ja, der Sommer hat schon Einzug genommen und die Freibäder sind bereits wieder geöffnet. Aber der Sommer ist noch lange. Es ist noch nicht alles verloren. Wenn du also bisher noch keinen Waschbrettbauch hast, dann solltest du schleunigst Gas geben. Wir haben für dich die effektivsten Strategien um innerhalb kürzester Zeit doch noch zu Killer Bauchmuskeln zu kommen.

Schritt 1: Optimiere dein Bauchtraining

Wenn du gute Bauchmuskeln möchtest, dann musst du ein gutes Bauchmuskeltraining absolvieren. So einfach ist das. Auch wenn immer wieder erzählt wird, dass Bauchmuskeltraining für einen guten Six Pack nicht notwendig sind, so sind wir hier anderer Meinung. Natürlich, in erster Linie zählt der Körperfettanteil. Doch was möchtest du das unter deinem Bauchspeck früher oder später hervorkommt? Der Bauch eines Schwächlings oder richtig tiefe Einschnitte in der Bauchdecke? Wahrscheinlich eher das Zweite, nicht wahr? Das wäre in jedem Fall erstrebenswert. Denn nur dann hat man wirklich einen richtig gut imponierenden Six Pack. Also optimiere dein Bauchmuskeltraining und füge alle möglichen Winkel hinzu. Auch Rotationen und Haltearbeit wie etwa bei Planks oder Wall Deadbugs sind absolut wichtig hier. Daher solltest du in jedem Fall darauf achten, ein ausgewogenes Programm auf die Beine zu stellen.

Schritt 2: Fette runter, Protein nach oben

Wie bereits angesprochen ist es natürlich wahr. Mit einem hohen Körperfettanteil ist es nahezu unmöglich ein gutes Six Pack präsentieren zu können. Die meisten Sportler müssen deutlich unter 10% Körperfett um wirklich „ripped“ zu wirken. Fette werden am effizientesten in Körperfett gespeichert und besitzen am meisten Energie auf das geringste Volumen verteilt. Es macht also Sinn, erstmal hier einzusparen. Auf der anderen Seite darf dann das Protein gerne ordentlich nach oben. Denn Protein hält lange satt, hat die geringste Effizienz in Fett gespeichert zu werden und hat die höchste thermogene Wirkung von allen Makronährstoffen. Macht also in jedem Fall Sinn, das Protein zu erhöhen. Insgesamt müssen die Kalorien natürlich runter. Denn nur im Defizit ist es möglich, Fett abzubauen.

Schritt 3: Geh an die frische Luft

Das hat gleich zwei Vorteile. Einmal kannst du eine Ladung Sonne tanken. Das führt zu besseren Vitamin D Werten und ein Vitamin D Mangel steht in enger Verbindung mit einem niedrigen Testosteronspiegel und mit einer generell reduzierten Leistungsfähigkeit. Zudem solltest du dich an der frischen Luft bewegen. Das muss oder soll gar kein großes Sportprogramm sein, sondern vielmehr eine Art flotter Spaziergang. Denn das fördert den Appetit nicht und auch die Regeneration wird nicht nachhaltig beeinträchtigt. Dafür wird der Kalorienverbrauch angehoben und entsprechend auch der Fettabbau gefördert. Das ist perfekt für Killer Abs. Denn wenn wir schon unser Training und unsere Ernährung optimiert haben, dann wollen wir mit dieser Feintuning Maßnahme noch einmal alles rausholen und mit genug Konsequenz, werden wir bald Bauchmuskeln haben, wie wir sie noch nie an uns gesehen haben.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
CHF 36.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g)
CHF 32.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g)
CHF 3.80
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g) Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g)
CHF 32.90
PowerFood One Blaze (330ml) PowerFood One Blaze (330ml)
CHF 2.90
Sale
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90 CHF 76.90