4 Folgen einer zu hohen Kohlenhydratzufuhr! Teil I

Kohlenhydrate sind ein sehr wichtiger Nährstoffbestandteil deiner Ernährung. Ohne Kohlenhydrate fehlt einem Sportler das „Extra“ an Power, der Muskelpump beim Training bleibt eher schwach und die Konzentrationsstärke kann stark schwanken. Auch die Fettoxidation läuft nicht auf 100% - es spricht also sehr viel dafür den Körper mit ausreichend Kohlenhydraten zu versorgen. Doch was passiert wenn ich meinem Körper zu viele Kohlenhydrate zuführe – oder gibt es überhaupt ein zu viel? Wir möchten diese Frage klären.

Was der Körper mit Kohlenhydraten anstellt!

Kohlenhydrate sind ein nicht essentieller Nährstoff für den Körper (Kohlenhydrate werden zum Überleben nicht benötigt). Der Organismus kann Kohlenhydrate für die Erstellung von Zellen und Zellstoffen verwenden und sich so an unterschiedlichen Prozessen beteiligen. Die Hauptaufgabe der Kohlenhydrate ist die Zufuhr von Energie, durch die Aufnahme von unterschiedlich langen Glucose-Ketten, die von Enzymen gespalten werden. Kohlenhydrate sind je nach Kettenlänger, aber auch Struktur unterschiedlich schnell resorbierbar und können verschiedene Stoffwechselwege – beispielsweise Glucose vs. Fructose gehen. Alles in allem geht es allerdings zu 95% immer um die Erstellung von Energie, wenn Kohlenhydrate in unserem Körper verwendet werden oder um die Lagerung von Energiereserven in Form von freiverfügbarer Glucose im Blut oder der Speicherform Glykogen in der Leber und Muskulatur. So viel zu einem kleinen Exkurs, der in diesem Fall um einen Überblick zu geben. Weitere detaillierte Informationen zum Thema „Kohlenhydrate“ findest du in unserem Artikelarchiv. Kommen wir zu den Folgen einer „Überversorgung“ mit Kohlenhydraten. Jeder Stoff dem du deinen Körper zuführst hat sozusagen eine toxische Grenze, allerdings ist dies nicht das Thema. Kohlenhydrate müssen nicht in riesigen Mengen gegessen werden, um gefährlich für den Körper zu werden. Der Makronährstoff besitzt andere Nachteile, die oft unterschätzt werden und trotzdem – eine gewisse Menge Kohlenhydrate sollte jeder Sportler essen, um sein Leistungspotential zu nutzen! Wann ist zu viel zu viel? Vorab sollte man klären wann wir von zu vielen Kohlenhydraten sprechen. Du solltest nicht mehr als 60-65% deines Tagesbedarfs mit Kohlenhydraten decken – wir empfehlen meist nur 40-50%. Selbst wenn die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung diese Mengen noch als sinnvoll einstuft, solltest du als Hobbysportler nicht mehr als 60% deines Tagesbedarfs an Energie mit Kohlenhydraten decken. Ebenso sind Mengen über 8 Gramm Kohlenhydrate pro kg Körpergewicht für einen Hobbysportler überzogen. Natürlich werden im Leistungssport noch wesentlich höhere Mengen zugeführt, hier kommt es auf den Tagesbedarf an.

1. Viele Kohlenhydrate machen träge und müde!

Kohlenhydrate mit komplexer Struktur füllen den Magen durch das Aufschwemmen dieser Strukturen – insbesondere Ballastoffen saugen sich voll. Dadurch entsteht ein Sättigungseffekt, allerdings auch eine gewisse Schwere im Magen. Der Magen wird dabei stark durchblutet. Dieser Effekt führt zu einer gewissen Müdigkeit. In den meisten Fällen wird dieser Effekt noch von Punkt Nummer 3 beeinflusst, weil grobe Strukturen immer auch einfache Zucker mit in die Resorption bringen und die Strukturen vom Körper je

2. Kohlenhydrate werden vom Körper „gerne“ zu Fett umgebaut!

Kohlenhydrate sind wie schon erwähnt nicht essentiell. Sie werden zu einem Großteil schnell resorbiert und eingelagert. Ein Überschuss kann über den Kohlenhydratstoffwechsel schnell und effizient zum Speichermedium Fett umgebaut werden. Natürlich ist auch hier die Tagesbilanz an Kalorien entscheidend, allerdings sind Kohlenhydrate wesentlich effizienter und unter weniger Aufwand zu Körperfett umzubauen. Aus diesem Grund favorisiert der eigene Organismus den Umbau von Kohlenhydraten – da effizienter für ihn!

Fazit!

Kohlenhydrate sind kein Teufelszeug! Du kannst durch den Einsatz von sinnvollen Kohlenhydratmengen deiner Leistung etwas Gutes tun. Wichtig ist es, dass du dir im Klaren darüber bist wie und wann du Kohlenhydrate einsetzen solltest. Ein gewisses Hintergrundwissen ist für das Verständnis von großem Vorteil. Autor: Melodie Parker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
CHF 36.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g)
CHF 32.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g)
CHF 3.80
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g) Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g)
CHF 32.90
PowerFood One Blaze (330ml) PowerFood One Blaze (330ml)
CHF 2.90
Sale
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90 CHF 76.90