4 Tipps für den richtigen Fettkonsum!

Nahrungsfette sind sehr wichtig für unseren Körper. Wir möchten dir Grundlagen vermitteln bzw. Tipps, wie du deinen Fettkonsum gut gestalten kannst.

1. Gesättigte Fettsäuren sind nicht „böse“!?

Gesättigte Fettsäuren sind nicht die „Bösen“. Der Körper benötigt gesättigte, ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren in gleichem Maße. Um dies nicht zu vergessen, merke dir einfach 1/3 ; 1/3 ; 1/3 - denn genau dieses Verhältnis sollte der Fettkonsum haben. Besonders für die Hormonproduktion, aber auch für den Bau neuer Zellen und vieles mehr ist gesättigtes Fett äußerst wichtig. Du darfst gesättigte Fettsäuren nicht aus deinem Ernährungsplan streichen, nur weil du mal gehört hast, gesättigte Fettsäuren seien schlecht. Es geht bei gesättigten Fettsäuren oft um die zugeführten Begleitstoffe durch den Fleischkonsum. Cholesterin ist ebenfalls sehr wichtig, sollte allerdings nur in gewissen Mengen zugeführt werden, ebenso wie andere Substanzen, die bei einem übermäßigen Verzehr von gesättigten Fettsäuren zugeführt werden können.

2. Eine erhöhte Zufuhr an ungesättigten Fettsäuren macht Sinn!

Trotz Punkt Nummer 1 macht es Sinn lieber mehr ungesättigte Fettsäuren als zu viele gesättigte Fettsäuren zu konsumieren. Dies hat den einfachen Grund, dass es viele Studien gibt, die bei einem erhöhten Konsum von ungesättigten Fettsäuren und der gleichzeitigen Reduktion der Zufuhr von gesättigten Fettssäuren zu dem Schluss kamen, dass die Anzahl an koronaren Herzkrankheiten abnimmt. Eine hohe Zufuhr von ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren wird daher als gesund angesehen. Allerdings ist eine sehr geringe Zufuhr von gesättigten Fettsäuren auf Dauer ebenfalls ungesund, daher solltest du die Zufuhr der unterschiedlichen Fettsäuren im Auge behalten. Besonders für Sportler ist der Konsum von Nahrungsfett sehr wichtig! Leider wird sich sehr häufig Low Fat ernährt, was viele Nachteile mit sich bringt.

3. Achte auf deine Küche!

In der eigenen Küche wird der Fettkonsum bestimmt. Wenn du nicht gerade fast jeden Tag außer Haus isst, dann wirst du in deinen eigenen 4 Wänden bestimmen können, wie dein Fettkonsum aussieht. Gesättigte Fettsäuren sollten nicht „extra“ zugeführt werden, solange du Fleisch verzehrst. Wer mindestens 2 – 3 Mal die Woche Fleisch isst und nicht nur extrem mageres Fleisch konsumiert, wird normalerweise kein Problem bei der Zufuhr von gesättigten Fettsäuren bekommen. Dafür solltest du mehr Augenmerk auf pflanzliche Öle legen. Wir können dir empfehlen Olivenöl, Kokosöl und Rapsöl zu verwenden. Das häufig benutzte Sonnenblumenöl ist für das Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3 nicht optimal. Versuche bei kalten Speisen, wie beispielsweise Salaten auf Olivenöl, Sesamöl, Wallnussöl oder andere Öle zu setzen – bevorzuge hohe Qualität. Ebenso sind Avocados wahre Fettbomben, die viele ungesättigte Fettsäuren liefern. Oft reicht es sich mit dem Thema einmal richtig auseinanderzusetzen, um seine Versorgung mit Fettsäuren zu überblicken und die Ernährung so anzupassen, dass die Verhältnisse wesentlich gesünder sind. Diese Umstellungen können einen großen Einfluss auf deine Gesundheit und auch auf die Leistung nehmen – es lohnt sich! Wenn du genauere Informationen zu Fettsäuren, Verhältnissen usw. suchst, dann schaue gerne in unserem Artikel-Archiv vorbei.

4. Plane deinen Fettkonsum!

Einen ausgewogenen Fettkonsum erhältst du am Besten, indem du ihn richtig planst. Wie Detailliert du vorgehst, musst du dabei selbst wissen. Ob du wirklich eine genaue Anamnese vornimmst und nach Plan isst oder ob du dir einen Überblick verschaffst und so deinen Fettkonsum „etwa“ im Griff hast - bleibt dir überlassen. Für die meisten Hobbysportler reicht es, sich mit der Thematik zu beschäftigen und seine Ernährung etwas anzupassen - auch so kann bereits ein guter Effekt entstehen.

Fazit!

Der Fettkonsum ist sehr wichtig und sollte von dir im Auge behalten werden. Wir raten dir den Fettkonsum mit mindestens 20 - 30% deines täglichen Energiebedarfs zu Buche schlagen zu lassen. Fett kann ein super Energielieferant und Geschmacksträger sein. Für dienen Körper sind einige Fettsäuren essentiell und daher lebensnotwenig. Deine Leistung wird von deinem Fettkonsum beeinflusst! Autor: Melodie Parker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
Sale
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
ab CHF 23.90 CHF 36.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g)
CHF 32.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g)
CHF 3.80
Sale
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
ab CHF 29.90 CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
PowerFood One Blaze (330ml) PowerFood One Blaze (330ml)
CHF 2.90
PowerFood One Sport Vitamins (120 Caps) PowerFood One Sport Vitamins (120 Caps)
CHF 22.90
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90