4 Tipps um deine Ernährung auf den richtigen Weg zu bringen!

Uns erreicht immer wieder eine Frage – wie starte ich mit einer gesunden und sportiven Ernährung? Was sind die ersten Schritte oder welche Schrauben kann ich drehen, um den ersten Schritt in eine gesunde Ernährung zu wagen? Um genau diese Fragen soll es in unserem heutigen Artikel gehen!

1. Schaffe Wissen!

Wissen zu schaffen ist extrem wichtig und sollte immer einer der ersten Ansätze sein wenn es um eine gute und gesunde Ernährung geht! Mit Hintergrundwissen zum Thema Ernährung ist die Planung deiner Mahlzeiten, Nährstoffe usw. wesentlich einfacher. Du musst kein tiefergehendes Wissen besitzen (was natürlich trotzdem immer von Vorteil ist), es geht mehr darum ein Grundverständnis für Abläufe, Nährstoffe etc. zu entwickeln, um zu verstehen warum dein Körper unterschiedlich reagiert und was du tun kannst um gewisse Vorgänge zu steuern. Wir empfehlen dir daher vor einer praktischen Umsetzung einer Ernährungsumstellung oder zumindest gleichzeitig mit einer Umstellung deiner Ernährung Wissen zu schaffen. Versuche dir zuerst etwas Wissen anzueignen und darauf deine praktische Umsetzung zu planen. Während du deine Ernährung umstellst und deine Planung in die Tat umsetzt, bildest du dich weiter und wirst so sehr effizient vorankommen.

2. Fange damit an praktisch zu planen!

Wie schon am Ende von Punkt 1 angesprochen, ist die Planung der praktischen Ausführung ein wichtiger Faktor. Eine solche Planung sollte unbedingt Faktoren wie, mögliche Tageszeiten für Mahlzeiten, Dinge die du gerne isst, evtl. dein Nährstoffbedarf, Listen mit Lebensmitteln etc. enthalten. An dieser Stelle solltest du nur so detailliert vorgehen, wie du es dir selbst zutraust. Diese Aussage ist sehr wichtig, denn wenn du dich am Anfang in der Theorie verrennst, kommt es evtl. nicht zu einer sinnvollen Umsetzung, wenn du allerdings fast nichts richtig planst, wird die Umstellung sehr ineffizient sein. Besonders als Anfänger solltest du dir schon gewisse Vorgaben machen und diese auch einhalten, um ein Maß an Disziplin im zu erlangen. Je genauer du beispielsweise einen Ernährungsplan auf deinen Bedarf auslegst und je einfacher er strukturiert ist, desto erfolgreicher wird das Ergebnis ausfallen - leider lässt sich ein Ernährungsplan nicht immer einfach und bedarfsorientiert zu gleich aufbauen.

3. Vermeide es am Anfang zu detailliert zu sein!

Wer seine Ernährung bisher doch recht großzügig vernachlässigt hat, der sollte zu Beginn die Umstellung nicht zu extrem halten. Wenn der Aufwand sehr hoch ist, steigen die Erwartungen der Ergebnisse ins unermessliche - die Folge kann ein zu großer Druck sein oder auch ein Scheitern bei der Umsetzung. Es geht nicht darum von Beginn an alles richtig zu machen. Passe deine Planung dem Wissen an und versuche am Anfang lieber nicht zu sehr ins Detail zu gehen. Über deine Erfahrung und das Aufbauen des Wissens planst du dann immer detaillierter, bis du selbst zufrieden bist und du dich in deinen Augen effizient genug ernährst.

4. Gesundes Essen schmeckt!

Um nochmal einen Mythos loszulassen! Gesundes Essen kann sehr lecker sein und es gibt unzählige Möglichkeiten Lebensmittel zuzubereiten. Jedem Menschen schmeckt gesundes Essen - die Frage ist oft einfach nur ob sich eine Person auf eine gewisse Ernährungsweise einlässt. Zu behaupten, ich kann mich nicht gesund ernähren oder daran zu scheitern, weil man „gesundes Essen“ nicht lecker findet ist wirklich Schwachsinn. Natürlich muss man evtl. bereit dazu sein neue Lebensmittel auszuprobieren und bei der Zubereitung experimentieren. Eine gesunde Ernährung wird allerdings auch nur mit gewissen Küchenfertigkeiten funktionieren! Wichtig, denke immer daran eine Planung von Lebensmitteln und Mahlzeiten vorzunehmen, die dir auch wirklich schmeckt - alles andere wäre sinnlos!

Fazit!

Die ersten Schritte einer Ernährungsplanung müssen nicht immer kompliziert sein. Du solltest ein Interesse für die Themen aufbauen und versuchen dir Wissen anzueignen. Verkompliziere deine ersten Schritte nicht und versuche daraufhin mit deiner neugewonnenen Erfahrung und dem Wissen immer mehr ins Detail zu gehen, bis du mit deinem Vorgehen und der Effizienz zufrieden bist! Autor: Melodie Parker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
CHF 36.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g)
CHF 32.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g)
CHF 3.80
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g) Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g)
CHF 32.90
PowerFood One Blaze (330ml) PowerFood One Blaze (330ml)
CHF 2.90
Sale
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90 CHF 76.90