6 typische Ernährungsprobleme eines Fitnessfreaks!

30Für einen Fitnessfreak kann der Alltag zu gewissen Problemen führen, wenn es um die eigene Ernährung geht. Wer gewisse Dinge nicht in Kauf nimmt wird allerdings nicht erfolgreich seinen Lifestyle verfolgen können. Wir möchten dir typische Probleme von Fitnessfreaks in dieser Alltagsituation zeigen, die allerdings alle mit Willen und Disziplin kein großes Problem sein müssen!

1. Auf andere Rücksicht nehmen...

Ob das Kalorienzählen, das Sprechen über gesunde Nahrung etc.... Es macht keinen Spaß anderen Menschen immer ein schlechtes Gewissen zu machen. Viele Menschen sind beratungsresistent und fühlen sich in ihrer Persönlichkeit gekränkt, wenn du ihnen sagst was sie falsch machen oder Tipps geben möchtest. Insgesamt muss man als Fitnessfreak lernen öfter seine Meinung zu gesundheitsbezogenen Dingen nicht auszusprechen, damit man andere nicht schlecht dastehen lässt und negativen Diskussionen aus dem Weg geht. Zu Beginn will man aber sein Wissen gerne teilen... ein weiteres Dilemma...

2. Das „Nahrungsmasse“ Problem!

Essen kann auch ganz anders zum Problem werden. Wer effektiv Muskulatur aufbauen möchte, der sollte mit den Nährstoffen nicht zu zimperlich sein. Auch wenn du deinen Anteil der aufgenommenen Kalorien planst und den Überschuss an Kalorien genauestens abmisst, wird es dir als fortgeschrittener Athlet nicht immer leicht fallen gewisse Nahrungsmengen aufzunehmen. Hier hilft nur eines – cleveres planen!

3. Teure Lebensmittel?!

Insbesondere an einem Cheatday kann es bei Athleten mit dem Anspruch auf qualitativ hochwertiges Essen teuer werden. An einem solchen Tag wird keine Rücksicht auf Verluste genommen - ob Pizza, Burger oder was auch immer der Athlet mag, es werden unglaubliche Mengen an Nahrung vernichtet und das kann schon mal etwas teuer werden! Aber auch die normale Ernährung kann ab einer gewissen Menge etwas teurer ausfallen. Wer allerdings clever einkauft kann trotzdem recht günstig davon kommen und bekommt trotzdem Qualität!

4. Das Problem mit der Kleidung!

Für einen Fitnessfreak ist es nicht immer einfach Klamotten einkaufen zu gehen. Oben sehr breit, an der Taille meist recht schmal und auch die muskulöse Brust muss untergebracht werden. Leider passt die Kleidung am Ende oft nicht. Das Große Problem ist hierbei die Schulterbreite, Typische „Massenkleidung“ ist am Schultergürtel recht schmal geschnitten. Kauft sich ein fitnessfreak die passende Größe fällt der Rest des Shirts oder Pullovers wie ein Sack am restlichen Oberkörper herunter oder ist viel zu lang. Es ist nicht immer einfach... Auch bei Hosen kommt es häufig vor, dass diese viel zu eng an den Oberschenkeln sind. Haben sie die richtige Breite ist die Hose an der Taille wesentlich zu weit, ein Dilemma.

5. Auf andere Rücksicht nehmen...

Ob das Kalorienzählen, das Sprechen über gesunde Nahrung etc.... Es macht keinen Spaß anderen Menschen immer ein schlechtes Gewissen zu machen. Viele Menschen sind beratungsresistent und fühlen sich in ihrer Persönlichkeit gekränkt, wenn du ihnen sagst was sie falsch machen oder Tipps geben möchtest. Insgesamt muss man als Fitnessfreak lernen öfter seine Meinung zu gesundheitsbezogenen Dingen nicht auszusprechen, damit man andere nicht schlecht dastehen lässt und negativen Diskussionen aus dem Weg geht. Zu Beginn will man aber sein Wissen gerne teilen... ein weiteres Dilemma...

6. Heißhunger auf gewisse Lebensmitteln

In Diäten kann es zum Heißhunger auf gewisse Lebensmittel kommen. Bis zum nächsten Cheatday ist es noch so lange hin oder evtl. hast du keinen eingeplant...dass kann schon einmal ein wenig auf die Psyche gehen und macht irgendwann keinen Spaß. Wir empfehlen dir deine Diät-Ernährung sinnvoll zu wählen und dazu gehört auch, dass das Essen schmeckt und du dich nicht quälst! Ein kleines Stück Schokolade, einmal die Woche dien Lieblingseis etc. tut meist nicht weh und kann in deinen Plan integriert werden – besitzt allerdings einen hohen psychologischen Mehrwert für dich und deinen Diäterfolg!

Fazit

Die angesprochenen Probleme sind nicht so schlimm, dass sie den Fitnessfreak extrem behindern würden und Lösungen gibt es viele. Eines sollte klar sein - jeder Fitnessfreak wird diese Dinge gerne in Kauf nehmen, um seinem Ziel etwas näher zu kommen und genau darauf solltest du dich auch stützen. Lass andere reden und manchmal musst darfst du Aussagen evtl. auch nicht so ernst nehmen, wenn sie dich nicht persönlich angreifen. Wenn du auf andere und umgekehrt Rücksicht genommen wird funktioniert das Konstrukt sehr gut! Autor: Melodie Parker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
Sale
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
ab CHF 23.90 CHF 36.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g)
CHF 32.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g)
CHF 3.80
Sale
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
ab CHF 29.90 CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90
PowerFood One Sport Vitamins (120 Caps) PowerFood One Sport Vitamins (120 Caps)
CHF 22.90
NEU
PowerFood One Boom Whey (500g) PowerFood One Boom Whey (500g)
CHF 16.90