Die wirklichen Vor- und Nachteile von BCAA

BCAA sind die drei essentiellen Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin. Sie sind von enormer Bedeutung für den Muskelaufbau. Genau genommen sind sie die absoluten Stars des Muskelaufbaus. Denn BCAA sind praktisch reine Muskelaminos. Während alle anderen Aminosäuren zunächst einmal zur Leber transportiert werden und die Leber dann entscheidet was mit den Aminosäuren passiert, werden die BCAA direkt an der Leber vorbei und sofort zu den Muskeln geleitet. Die einzige wirklich strukturelle Aufgabe der BCAA ist der Aufbau von Muskelproteinen und das „Anfeuern“ der Muskelproteinsynthese. Doch bringen BCAA tatsächlich so viel wie man immer zu hören bekommt?

Mehr Muskeln durch mehr BCAA!?

Das ist eine gute Frage. Die man definitiv bis zu einem bestimmten Punkt mit JA beantworten kann. Das bedeutet aber auch, dass alles was über diesen Punkt hinaus geht keinen wirklichen Mehreffekt mehr bringt. Extra über Supplements zugeführte BCAA bringen dich also nur dann weiter, wenn du diese Schwelle noch nicht überschritten hast oder dein Proteinbedarf noch nicht gedeckt ist.

Proteinbedarf gedeckt, kein BCAA Bedarf mehr

Ist der Gesamtbedarf an Protein erst einmal gedeckt, bringen zusätzliche BCAA gar nichts mehr. Weder insgesamt, noch zeitlich fokussiert. Wenn du also 50g Whey Protein zu dir nimmst, bringt es nichts wenn du noch versuchst durch eine zusätzliche BCAA Gabe die Wirkung des Wheys zu optimieren.

Proteinarme Mahlzeiten aufwerten

Anders als oben beschrieben sieht die Sache natürlich aus, wenn du eine eher proteinarme Mahlzeit am Start hast. Gehen wir davon aus, du hast nur wenig Protein zur Verfügung. In dieser Mahlzeit ist zu wenig Leucin enthalten um die kritische Leucin Schwelle zu überschreiten die notwendig wäre um die Muskelproteinsynthese maximal zu stimulieren. Würdest du jetzt zu diesen vollständigen Proteinen noch einmal extra BCAA zufügen, ist das ein wirklicher Mehrwert.

BCAA schützen deinen Muskel vor Abbau

Ja. Auch das ist in gewisser Weise richtig. Gilt aber wieder wie zu Beginn angesprochen: wenn du bereits insgesamt genug Protein gegessen hast, bringen dir die zusätzlichen BCAA nichts mehr. Wenn du jedoch morgens auf nüchternen Magen ein sehr intensives und langes Training absolvieren möchtest, dann sieht die Sache mit Sicherheit wieder anders aus! Dann sind BCAA besser als nichts. Noch besser wäre jedoch ein vollständiges leicht verdauliches Protein wie etwa ein Whey Protein. Hier sollte man sich nur für die BCAA entscheiden, wenn man beispielsweise Verdauungsprobleme so kurz vor dem Training mit vollständigen Proteinen hat.

Fazit

BCAA haben definitiv ihre Daseinsberechtigung, doch die Zufuhr von vollständigen Proteinen sollte immer im Mittelpunkt stehen und BCAA höchstens als brauchbare Ergänzung zur Aufwertung minderwertiger oder proteinarmer Mahlzeiten dienen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
CHF 36.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90
PowerFood One Sport Vitamins (120 Caps) PowerFood One Sport Vitamins (120 Caps)
CHF 22.90
PowerFood One Omega 3 (120 Caps) PowerFood One Omega 3 (120 Caps)
CHF 19.90
PowerFood One Vitamin D3 (120 Tabs) PowerFood One Vitamin D3 (120 Tabs)
CHF 14.90
PowerFood One Blaze (330ml) PowerFood One Blaze (330ml)
CHF 2.90