Veganer Muskelaufbau: Kann das funktionieren?

Es werden immer wieder neue Ernährungsformen auf dem Markt erscheinen. Die einen werden von Gesundheit, andere durch Leistung und wieder andere über den ethischen Weg entstehen. Eine vegane Lebenseinstellung ist eine Überzeugung, doch kann diese Ernährungsform auch für den Muskelaufbau sinnvoll sein und sind die Aussagen von öffentlichen Personen immer richtig? Wir möchten dich aufklären!

Was ist Veganismus?

Der Veganismus ist eine Lebensweise (darunter zählt auch die Ernährung), bei welcher tierische Produkte gemieden werden. Viele Menschen beziehen dies nur auf die eigene Ernährung und gehen so allen tierischen Lebensmittelerzeugnissen aus dem Weg. Allerdings steigt der Prozentsatz an Menschen, der versucht sämtliche tierischen Produkte wie beispielsweise Textilien, aber auch Gebrauchsgegenständen aus dem Weg zu gehen, die vom Tier stammen oder mit diesen in Berührung gekommen sind. In diesem Artikel interessiert uns die vegane Ernährungsweise.

Ist eine vollwertige Ernährung „vegan“ möglich?

Für einen Sportler ist eine vollwertige und sportive Ernährung der Schlüssel zum Muskelaufbau und zu einer guten Leistung. Ist eine solche Ernährung auch vegan möglich? Ja – denn der Mensch kann über die pflanzliche Nahrung alle wichtigen Nährstoffe aufnehmen. Ob essentielle Amino- und Fettsäuren oder Mikronährstoffe, alle Nährstoffe können theoretische über eine pure Pflanzennahrung zugeführt werden. Praktisch kommt es allerdings immer wieder zu Problemen. Die Aufnahme von ausreichend Protein ist dabei das kleinere Problem, vielmehr kommt es zu einem Mangel von Eisen, Vitamin B6 und insbesondere Vitamin B12. Vitamin B12 ist für einen gesunden Körper und die Leistungsfähigkeit essentiell. Studien zeigen leider immer wieder eindeutig, dass es bei langfristiger veganer Ernährung zu Mangelerscheinungen kommt, die in verschiedene Krankheitsbilder verlaufen können. Pflanzliche Nahrung wie beispielsweise Knollengemüse etc. besitzen zwar Vitamin B12, allerdings in viel zu geringen Dosen. Verschiedene Algenarten weißen hohe Mengen an Vitamin B12 auf, allerdings gibt es unterschiedlichste Studienlagen, was die Aufnahmefähigkeit dieser Lebensmittel angeht. Bisher setzen sich leider mehr und mehr Studienergebnisse durch, die eine sehr schlechte Resorbierbarkeit des enthaltenen Vitamin B12 aufzeigen. Nach derzeitiger Studienlager würden wir Veganern zur Supplementation mit Vitamin B12 raten. Hingegen können Eisen, Vitamin B6 und andere Mikronährstoffe ohne Probleme über Gemüse und Obst aufgenommen werden.

Das größte Problem veganer Ernährung!

Wer sich richtig informiert kann sich auch als Sportler über eine vegane Ernährung vollwertig ernähren, mit Ausnahme von Vitamin B12, welches supplementiert werden sollte. Es gibt Kombipräparate für Veganer, welche neben Vitamin B12 beispielsweise B6 und Eisen enthalten – was je nach Ernährungsweise Sinn machen kann. Das größte Problem ist allerdings die schlechte Information über vegane Ernährung und den Bedarf des Körpers. Vegane Ernährung hat in den letzten Jahren einen Hype erfahren. Dieser Hype führte dazu, dass viele Menschen dazu übergegangen sind sich vegan zu ernähren. Viele Menschen wissen eigentlich so gar nicht was sie da tun, sondern nur, dass sie keine tierischen Produkte essen dürfen. Die Folge ist sehr häufig eine schlechte Ernährung des Körpers und langfristig negative Folgen auf den Organismus, die zu irreparablen Krankheiten führen können.

Muskelaufbau und vegane Ernährung!

Der Muskelaufbau ist durch vegane Ernährung nicht eingeschränkt. Dem Körper können alle wichtigen Nährstoffe geliefert werden. Wer sich ausreichend über mögliche Mängel informiert und dementsprechend, wenn nötig supplementiert, hat keine negativen Folgen zu befürchten. Eines sollte dir allerdings klar sein – der einfachere Weg ist definitiv eine Mischkost mit tierischen Produkten. Denn als Sportler musst du deine vegane Ernährung sehr gut im Blick behalten, um auf deinen Bedarf an Nährstoffen zu kommen. Als Vegetarier ist es wesentlich einfacher sich sportiv zu ernähren, wie als Veganer. Am Ende solltest immer du entscheiden, was du deinem Körper zuführst und was nicht. Lasse dich nicht durch unsere Gesellschaft und die Industrie zu sehr beeinflussen! Autor: Melodie Parker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
CHF 36.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g)
CHF 32.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g)
CHF 3.80
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g) Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g)
CHF 32.90
PowerFood One Blaze (330ml) PowerFood One Blaze (330ml)
CHF 2.90
Sale
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90 CHF 76.90