4 Weihnachtsvorsätze für mehr Muskulatur 2019 – Teil II

Neujahresvorsätze? Nein danke! Die meisten Neujahresvorsätze werden nicht gehalten, genau aus diesem Grund raten wir dir einen anderen Zeitpunkt zu wählen als die Jahreswende. Aus diesem Grund finden wir den Zeitpunkt „Weihnachten“ sehr gut, da du mit deinen Vorsätzen direkt eine „gute Zeit“ verbindest! Wir haben für dich die besten Vorsätze zusammengefasst, um das Ziel Muskelaufbau 2019 weiter voranzubringen – es dauert nicht mehr lange! Heute gibt’s Teil 2 für euch!

#Vorsatz 3: Das richtige Training finden und daran festhalten!

Ein neuer Start bedeutet auch immer Fehler zu machen oder Dinge auszuprobieren. Ein neuer Start bedeutet allerdings nicht alle 2 Tage seinen Plan zu wechseln und am Ende unzufrieden zu sein dass angeblich nichts funktioniert. Mache dir vorher genaue Gedanken was du vorhast und wo die Reise hingehen soll und dann hältst du an deinem Training fest und versuchst alles herauszuholen. Ein großer Fehler ist nicht nur ein schlechter Plan, sondern ebenso ein nicht richtig getesteter Plan. Wenn du dir schon viele Gedanken um dein Training, dein Ziel und alles rund um deinen Lifestyle machst, dann solltest du diesem Plan auch eine Chance geben. Nichts ist schlimmer als Misserfolg ohne eine wirkliche Erkenntnis. Wenn du nach beispielsweise 3 - 6 Monaten wirklich keine Erfolge erzielt haben solltest, kannst du genau analysieren und gewisse Stellschrauben verändern. Du hast demnach gelernt was nicht so gut funktioniert oder was du falsch gemacht hast. Genau dieser Prozess ist im Fitnesssport sehr wichtig und wird dir immer und immer wieder begegnen. Findest du ein gut funktionierendes System, dann halte daran fest und verändere nur Kleinigkeiten wenn du das Gefühl hast es geht noch besser. Mit diesem Mindset wirst du deine Planung an Weihnachten vervollständigen einen perfekten Start hinlegen. Wenn du weitere Tipps zur Trainingsplanung suchst dann schau gerne in unserem Artikelarchiv vorbei, dort findest du hunderte kostenlose Artikel zu diesem Thema.

#Vorsatz 4: Ein „smartes“ und insbesondere messbares Ziel, dass nicht nur du kennst!

Einer der aller wichtigsten Vorsätze ist ein messbares Ziel. Die meisten Hobbysportler treten mit dem Wunsch „Muskelaufbau“, „Gewichtsreduktion“ oder „Leistungssteigerung“ an den Sport heran. Dieser Ansatz ist nicht falsch, allerdings sollte dies nicht das eigentliche Ziel sein. Wenn du NUR ein solches Ziel verfolgst, wirst du dir selbst ein Bein stellen. Wir empfehlen dir folgendes simples Vorgehen. Nimm dir einen Stift und einen Zettel, setze dich 15 - 30 Minuten hin und überlege dir genau was dein Ziel ist. Dabei macht es viel Sinn die SMART-Formel aus dem Projektmanagement als Vorlage zu benutzen. Du schreibst also ein „Oberziel“ als Überschrift auf diesen Zettel. Jetzt schreibst du SMART = spezifisch, messbar, erreichbar (Achievable), realistisch und terminiert auf den Zettel. Unter genau diesen 5 Gesichtspunkten überlegst du dir dein Ziel und stimmst es auf die SMART-Formel ab. Du möchtest Muskelmasse aufbauen – kein Problem! Ist das Ziel spezifisch – eher nein! Ist es messbar? – nein, denn welche Messmethode kann den Begriff Muskelaufbau messen (zu unspezifisch)? Ist es erreichbar? Evtl. schon, allerdings ist das Ziel Muskelaufbau zu unspezifisch, daher lässt sich diese Frage nicht richtig beantworten. Ist das Ziel realistisch? Ja, du kannst Muskelmasse aufbauen. Ist das Ziel terminiert? Nein, denn du hast keine Zeit festgelegt. Jetzt überlegst du dir das Vorgehen, damit du alle SMART-Kriterien erfüllst, denn Muskelaufbau alleine funktioniert nicht als Zielsetzung. Ein Ziel nach den SMART-Kriterien wäre demnach: „5 kg reiner Muskelaufbau in 10 Monaten - Stichtag XY“. So erfüllst du alle Kriterien. Das Ziel ist sehr spezifisch, es ist messbar, denn du kannst deinen Muskelmassenanteil über eine Waage + Körperfettmessung oder einer konkreten Messung beim Arzt messen. Dein Ziel ist realistisch und nicht utopisch gewählt. Beispielsweise wäre das Ziel „20kg in 10 Monaten“ unrealistisch. Ist das Ziel terminiert? Ja, denn du hast einen Stichtag festgelegt. Mit einem solchen Ziel kannst du jetzt super arbeiten und hast einen tollen Fokus. Dabei setzt du dir noch ein paar Meilensteine, beispielsweise alle 1 oder 2 Monate musst du Teil-Ziel XY erreichen und schon bist du perfekt ausgerichtet. So kannst du jederzeit kleine Veränderungen vornehmen und zur Not sogar dein Hauptziel etwas anpassen. Du hast die Möglichkeit dein Voranschreiten zu analysieren und siehst deinen Fortschritt, was sehr motivieren kann. Der Vorsatz eines smarten Ziels kann noch mit der Veröffentlichung verstärkt werden. Behalte dein Ziel nicht für dich, sondern erzähle deinen Freunden und deiner Familie davon. Der psychische Druck das Ziel zu erreichen ist um ein vielfaches höher wenn Menschen, die für dich wichtig sind wissen was du vorhast! Ein super Trick um sich selbst auszutricksen!

Fazit!

Wir hoffen, dass wir dir dabei helfen können ab Weihnachten richtig durchzustarten. Setze dir ein Ziel und halte daran fest, du wirst dich wundern wie effektiv du selbst sein kannst und wie die richtigen Vorsätze dein Leben verändern können. Viel Erfolg! Autor: Melodie Parker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
CHF 36.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90
PowerFood One Sport Vitamins (120 Caps) PowerFood One Sport Vitamins (120 Caps)
CHF 22.90
PowerFood One Omega 3 (120 Caps) PowerFood One Omega 3 (120 Caps)
CHF 19.90
PowerFood One Vitamin D3 (120 Tabs) PowerFood One Vitamin D3 (120 Tabs)
CHF 14.90
PowerFood One Dream Riegel (65g) PowerFood One Dream Riegel (65g)
CHF 3.60