Die 5 besten Tipps um dein Bankdrücken zu verbessern!

Bankdrücken ist eine der beliebtesten Übungen in der Fitnessszene. Allerdings werden bei dieser Übung auch viele Dinge falsch gemacht und gewisse Möglichkeiten nicht genutzt – die Folge ist verschenktes Potential. Wir möchten dir die besten Tipps, zur Verbesserung deines Bankdrückens in diesem Artikel zusammenfassen!

1. Es geht nicht um die Geschwindigkeit!

Viele Athleten trainieren, als wenn sie einfach nur schnell fertig wollen werden, dabei wollen sie doch eigentlich nur Ergebnisse. Diese Ergebnisse würden allerdings viel besser ausfallen, wenn die Geschwindigkeit der Ausführungen nicht so hoch wäre. Die Belastungszeit der Muskelfasern ist häufig zu gering und damit wird Potential verschenkt. Besonders beim Bankdrücken oder Bizepscurls sieht man immer wieder Athleten, die extrem schnelle Ausführungen absolvieren. Der Muskel wird bei einer zu schnellen Ausführung weniger stark belastet, die Ausführungsform wird verschlechtert und der Übungsumfang ist häufig ebenfalls nicht höher als 70%. Wenn du dein Bankdrücken verbessern möchtest, dann führe das Bankdrücken wirklich gewissenhaft aus! Wenn du dir unsicher bist, dann versuch am schwersten Punkt der Übung, kurz über deiner Brust, 1 Sekunde Pause einzulegen, so wirst du die Übung insgesamt wesentlich kontrollierter ausführen.

2. Dein „Ego“ hat hier nichts verloren!

Du solltest deine Egoprobleme zu Hause lassen oder vor dem Gym ablegen. Das Egoproblem führt häufig zum Einsatz von viel zu schweren Arbeitsgewichten. Zu schwere Gewichte beeinflussen deine Ausführung negativ und belasten häufig deine Schultergelenke. Durch zu schwere Gewichte wirst du schnell stagnieren und dich wundern, warum es einfach nicht mehr vorwärts geht. Die richtige Reaktion auf dieses Problem - das Arbeitsgewicht reduzieren, um sozusagen wieder „neu Anlauf zu nehmen“. Versuche dich beim Sport wirklich auf das wesentliche zu konzentrieren und wähle die Gewichte sinnvoll, so wirst du auch beim Bankdrücken wieder voran kommen!

3. Technik, Technik, Technik!

Die Technik – und ja, natürlich ist die Technik einer der wichtigsten Punkte. Nicht umsonst wird die Wichtigkeit der Trainingstechnik immer wieder aufs Neue erwähnt. Wenn dir wirklich etwas daran liegt dein Bankdrücken zu verbessern, dann wird der Weg über eine bessere Technik der wohl sinnvollste sein! In unserem Artikelarchiv wirst du viele Übungen, mit Tipps, Fehlern und vielem mehr finden – schau gerne vorbei!

4. Neue Reize setzen!

Neue Reize zu setzen kann den Unterschied machen. Die Muskulatur muss nach einem monatelangen monotonen Training unbedingt neue Reize erhalten. Es geht nicht darum dein ganzes Trainingssystem auf den Kopf zu stellen, solange dieses funktioniert. Wir empfehlen dir einzelne Übungen extra einzubauen oder Bewegungsabläufe und Variationen von Übungen einzuführen und/oder zu ändern. Dabei geht es nicht nur um Variationen von der Übung „Bankdrücken“ sondern auch darum andere Übungen zu nutzen und so neue Reize zu setzen!

5. Den Schultergürtel stärken!

Der Schultergürtel kann einen starken Einfluss auf deine Bankdrückleistung haben. Wer stabil auf der Bank liegt, den oberen Rücken kräftig anspannen kann, eine gewisse Kraft in der Schultermuskulatur besitzt und die obere Brust ebenfalls eine gewisse Stärke aufweist, der wird das Bankdrücken sehr effektiv ausführen können. Stärke dienen gesamten Schultergürtel und verbessere auch so deine Leistung beim Bankdrücken und die Effizienz bei der Ausführung!

Fazit!

Das Bankdrücken lässt sich auf die unterschiedlichste Weise verbessern und anpassen. Du solltest immer versuchen deine Übungen so effizient wie möglich auszuführen, dann wirst du auch die besten Ergebnisse erhalten! Wir hoffen, dass wir dir mit diesen Tipps weiterhelfen konnten. Wenn du noch weitere Tipps zum Bankdrücken suchst, dann schau in unserem Artikelarchiv vorbei!
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
CHF 36.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g)
CHF 32.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g)
CHF 3.80
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g) Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g)
CHF 32.90
PowerFood One Blaze (330ml) PowerFood One Blaze (330ml)
CHF 2.90
Sale
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90 CHF 76.90