Die 5 größten Nachteile einer klassischen Massephase!

Eine Massephase muss nichts Schlechtes für dich sein. Es kommt ganz darauf an, wie du die Massephase ausführst und welche Vorstellungen du von dem Ergebnis hast. Wer allerdings die klassischen Massephasen von früher noch kennt, der sollte noch wissen, welche Unmengen an Nahrung in den Körper geschaufelt wurden, um den Muskelaufbau voranzutreiben. Diese Mengen bzw. diese Art einer Aufbauphase besitzt einige Nachteile – genau um diese soll in diesem Artikel gehen!

1. Konsum großer Nahrungsmittelmengen!

Das erste Problem liegt klar auf der Hand. Die zugeführten Nahrungsmittelmengen sind bei einer klassischen Massephase sehr groß und müssen erst einmal aufgenommen werden. Bei klassischen Massephasen wurde gerne 1000 - 2000 Kalorien über dem Tagesbedarf vernichtet. Es gibt sogar einige Bodybuilder die noch weit darüber Nahrung in sich geschaufelt haben, um zu wachsen. Diese Mengen an Nahrung sind über den Tag nicht einfach aufzunehmen. Wer ohnehin einen sehr hohen Bedarf an Nährstoffen und Energiemengen besitzt, der wird bei klassischen Massephasen richtig Probleme bekommen die Mahlzeiten noch runter zu bekommen. Ein solches Fressen kann wirklich große Probleme bedeuten.

2. Ungesunde Lebensmittel werden genutzt!

Häufig wurde bei klassischen Massephasen nicht so genau auf eine gesunde Nahrung geachtet. Der Grundplan für die Ernährung stand zwar, allerdings wurden viele zusätzliche Kalorien über schnellen Zucker oder Fett zugeführt - denn energiedichte Lebensmittel sind schneller und einfacher aufzunehmen. Besonders das sehr geringe Volumen energiedichter Lebensmittel kommt Athleten in einer solchen Massephase entgegen. Diese ungesunden Lebensmittel können sich allerdings schnell im Ernährungsplan integrieren und werden dann nicht mehr vollständig entfernt. Der Körper gewöhnt sich an eine gewisse Zufuhr an Nährstoffen und je länger das „Spektakel“ andauert, desto negativer kann sich eine solche Ernährung auf den Körper auswirken.

3. Veränderungen des Stoffwechsels und Anpassung des Körpers!

Durch eine längere klassische Massephase beeinflusst ein Sportler seine Stoffwechselprozesse und gewisse Abläufe im Körper. Besonders der Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel kann sich an die Gegebenheiten anpassen. Diese Anpassung kann vor allem nach der Diät zu Problemen führen, denn der Körper benötigt eine gewisse Zeit um sich wieder umzustellen, doch diese Zeit bekommt er nicht – die Probleme sind vorprogrammiert.

4. Aufbau von größeren Mengen an Körperfett!

Einer der wohl größten Probleme ist der Aufbau von Körperfett. Bei klassischen Massephasen wird neben Muskulatur oft auch recht viel Körperfett aufgebaut. Dieses Körperfett muss nach der Phase wieder abgebaut werden. Du solltest immer im Hinterkopf haben, dass Fettzellen, wenn sie einmal konstruiert wurden, nie wieder komplett abgebaut oder zerstört werden können. Fettzellen entstehen und werden gefüllt. Sobald das Körperfett abgebaut wird, existiert allerdings die leere Zelle weiterhin, welche dann wieder recht schnell gefüllt werden kann. Somit werden bei einer klassischen Massephase unnötiger Weise Fettzellen geschaffen. Durch den Abbau des Körperfettes nach der Massephase kommt es durch katabole Effekte ebenfalls zum Abbau von Muskulatur - ob sich der Aufwand am Ende dann wirklich gelohnt hat? Aus der heutigen Sicht können wir diese Frage klar mit „NEIN“ beantworten und raten dir von einer solchen Massephase ab. Solange du ein naturaler Athlet bist, ist der Aufwand zu groß und die Umstellung der körpereigenen Prozesse funktioniert zu langsam. Das Ergebnis ist nicht wirklich gut und dafür läuft der Sportler wahrscheinlich eine ganze zeit lang mit einem höheren Körperfettanteil durch die Gegend, was ebenso einige Nachteile mit sich bringen kann.

5. Änderungen der Gewohnheiten!

Durch eine klassische Massephase müssen viel zu viele Gewohnheiten und Automatismen verändert werden. Dinge die vorher evtl. sehr gut funktioniert haben, werden einfach verändert. Das Essverhalten wird beispielsweise teilweise stark verändert und angepasst. Insbesondere nach der Massephase können die wiederkehrenden Veränderungen zu großen Problemen bei der Ernährung sowie dem Training führen. Hunger macht sich breit und ein Jo-Jo-Effekt, wie ihn viele Übergewichtige Menschen kennen, kann zum Problem werden.

Fazit!

Klassische Massephasen sind nicht wirklich sinnvoll und sollten der Vergangenheit angehören. Selbst wenn du es schaffst während der Massephase gewisse Mengen an Muskulatur aufzubauen, verlierst du einen gewissen Anteil wieder um deine alte Form zurück zu erhalten. Oft sind der Aufwand und die Risiken durch das ungesunde Essen und die neuen Gegebenheiten viel zu groß. Am Ende erreichst du evtl. maximal den Erfolg, den du mit einem möglichst cleanen Aufbau erreicht hättest. Autor: Melodie Parker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
CHF 36.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g)
CHF 32.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g)
CHF 3.80
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g) Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g)
CHF 32.90
PowerFood One Blaze (330ml) PowerFood One Blaze (330ml)
CHF 2.90
Sale
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90 CHF 76.90