KEINE PROGRESSION: 5 Gründe warum du trotz hartem Training keine Muskeln aufbaust!

Es gibt viele Gründe warum es mit dem Muskelaufbau nicht klappt. Wenn du hart trainierst und dein bestes gibst, hast du schon einmal einen Faktor ausgeschlossen. Wir möchten dir dabei helfen dein Problem zu finden, um endlich deine Form zu verbessern. Schließe die folgenden Gründe nacheinander aus!

1. Technik, Technik und nochmal Technik!

Eine gute Trainingstechnik ist der Schlüssel zum Muskelaufbau. Viele Anfänger trainieren nicht richtig. Zu Beginn wird der Körper trotzdem Muskulatur aufbauen, da es eine neue Belastung für den Organismus darstellt, aber auch hier wird das Potential bei weitem nicht genutzt. Je länger die Übungen falsch ausgeführt werden, je weniger beeinflusst den Muskel die Belastung, da sie ihn nicht richtig „trifft“. Davon abgesehen steigt das Verletzungsrisiko mit jeder falschen Ausführung und Gelenke, Sehnen und Muskelpartien können verletzt werden. Wer hart, allerdings falsch trainiert, der wird nicht nur keine Muskulatur aufbauen, sondern läuft auch Gefahr sich zu verletzen. Du solltest von Beginn an eine gute Trainingstechnik lernen und diese über die Jahre immer weiter verbessern – so ist ein hartes Training wirklich effektiv!

2. Du befindest dich im Übertraining!

Viele Anfänger, ebenso fortgeschrittene Athleten merken es nicht, dass sie sich im Übertraining befinden. Sie können wirklich alles richtig machen, wenn sie allerdings ihre Regeneration vernachlässigen, werden sie keinen Erfolg beim Muskelaufbau haben und sich einschränken. Häufig schleicht sich das Übertraining über einen längeren Zeitraum ein – genau dass macht es auch so gefährlich. Die Betroffenen wundern sich über den Abfall der Leistung und die Stagnation beim Muskelaufbau und versuchen ihre Ernährung anzupassen und trainieren teilweise sogar noch härter, allerdings wird das wahre Problem nicht erkannt. Wenn du dein Vorgehen analysierst und keinen Fehler finden kannst, dann gönne deinem Körper mehr Auszeiten - schlafe länger, mache längere Trainingspausen und versuche dich zu entspannen. Ohne ausreichend Ruhe für deinen Körper baust du keine Muskulatur auf!

3. Deine Kalorienzufuhr/Nährstoffzufuhr ist zu gering!

Dein Training kann noch so hart sein, wenn du deinem Organismus nicht ausreichend Nährstoffe zuführst, wird dieser auch nicht in der Lage sein neues Gewebe aufzubauen. Aus diesem Grund benötigst du einen täglichen Kalorienüberschuss oder besitzt noch einen höheren Körperfettanteil zur Energiegewinnung. Ebenso solltest du deine Makro- und Mikronährstoffe täglich im Auge behalten und dessen Bedarf abdecken. Ob Fett, Protein, Vitamine oder Mineralstoffe, dein Körper ist auf essentielle Substanzen durch die Nahrungsaufnahme angewiesen. Führst du deinem Körper nicht ausreichend Nährstoffe zu, wird er den Muskelaufbau limitieren.

4. Eine „schlechte“ genetische Veranlagung?!

Gibt es so etwas wie eine schlechte genetische Veranlagung? Ja und Nein! Die meisten Menschen besitzen ein funktionierendes Hormonsystem und eine gesunde Körperstruktur und Zusammensetzung. Natürlich sind manche Menschen durch ihre Genetik im Vorteil, da sie wesentlich schneller Muskulatur aufbauen können, die Hebelwirkung durch Arme und Beine für einen Kraftsportler besser geeignet sind oder die Regeneration durch einen hohen Testosteronspiegel schneller abläuft. In den meisten Fällen liegt es allerdings nicht an einer schlechten genetischen Veranlagung sondern an Fehlern beim Muskelaufbau. Wenn du Zweifel haben solltest, dann hilft der Weg zum Arzt.

5. Es fehlt dir an Kontinuität!

Einer der größten Gründe und Fehler für das Ausbleiben vom Muskelaufbau ist die fehlende Kontinuität. Der Ernährungs- oder Trainingsplan wird einfach nicht durchgezogen. Das Training wird immer wieder ausfallen gelassen oder es gibt zu lange Pausen, wo nichts gemacht wird. Wer Muskulatur aufbauen möchte muss sein Muskelgewebe dauerhaft und langfristig immer wieder reizen. Wenn du dem Körper keinen Grund gibst Muskulatur aufzubauen, wird er dies auch nicht freiwillig tun. Für den Körper stellt überschüssige Muskulatur ein Energieverschwender dar. Ohne Kontinuität geht nichts, selbst wenn dein Training hart und intensiv!

Fazit!

Muskelaufbau ist nicht nur „hartes Training“. Wer langfristig Muskulatur aufbauen möchte, muss einiges beachten. Wenn du nach Tipps rund um den Muskelaufbau suchst, dann schau gerne bei uns im Artikel-Archiv vorbei. Viel Spaß! Autor: Melodie Parker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
CHF 36.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g)
CHF 32.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g)
CHF 3.80
Sale
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
ab CHF 29.90 CHF 42.90
Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g) Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g)
CHF 32.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
PowerFood One Blaze (330ml) PowerFood One Blaze (330ml)
CHF 2.90
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90