Ziele 2018: 6 Fragen, die du beantworten können solltest – Teil II

Der erste Weg um seine Ziele zu erreichen ist es sich überhaupt Ziele zu setzen! Klingt irgendwie logisch oder? Doch gehen über 50% aller Studiomitglieder ohne wirkliche definierte Ziele ins Studio. Das Problem ist die fehlende Überprüfung des Erreichens des Ziels. Ein messbares Ziel bietet dir extrem viele Vorteile! Heute gibt’s Teil II. Solltest du Teil I verpasst haben empfehlen wir dir diesen vorher zu lesen.

4. Wann möchtest du dein Ziel erreicht haben?

Neben dem eigentlichen Ziel und der Festlegung von Meilensteinen wird eines immer wieder gerne vergessen – die Festlegung eines sinnvollen Ziels! Daher die Frage an dich: Wann möchtest du dein Ziel erreicht haben? Wenn du diese Frage genau beantworten kannst, sehr gut! Solltest du allerdings zögern und keinen genauen Zeitpunkt nennen können ist das alles andere als gut. Gehen wir davon aus, du möchtest bis Ende dieses Jahres die in Teil I angesprochene Menge von 6 kg Muskelmasse aufbauen, dann sollte der 31.12. auch dein Stichtag sein. Warum ist das so wichtig? Die meisten Menschen verschieben gerne Dinge und nehmen Termine, die nicht genau terminiert sind, sondern etwas flexibler ausgelegt sind wesentlich weniger ernst. Schaffe dir einen großen psychologischen Vorteil und setze dir einen genauen Tag, an welchem du dein Hauptziel erreicht haben möchtest! Setze dir noch heute deinen Zieltag fest und profitiere davon!

5. Was tust du wenn deine Meilensteine nicht erreicht werden?

Hast du einen Plan was du machst, wenn du deine Meilensteine nicht einhalten kannst? Nein? Dann wird es Zeit! Dabei geht es nicht darum etwas genau auszuarbeiten, wobei auch dies möglich ist. Du solltest dir überlegen, wie du dein Training und deine Ernährung etc. verändern kannst, wenn du beispielsweise zu wenig an Muskelmasse zunimmst oder an Gewicht verlierst. Diese Überlegungen sind vor allem dann wichtig, wenn du dich mit dem Thema Ernährung und Training nicht wirklich gut auskennst. Je schlechter dein Fachwissen je länger brauchst du um einen sinnvollen Ansatz beim Nichterreichen deines Zieles zu finden. Du verschwendest somit Zeit, in welcher du schon weiter an deinem Ziel arbeiten könntest. Beispielsweise stellst du an Tag X (Meilenstein) fest, dass du extrem viel Körperfett aufgebaut hast – wie solltest du jetzt vorgehen, ohne einfach nur Nahrung zu kürzen, wie sieht ein wirklich effizienter Weg aus, um trotzdem weiter Muskelmasse aufzubauen? Wenn du dir diese Frage erst an Tag X stellen solltest wirst du evtl. ein paar Tage brauchen um die optimale Lösung zu finden und genau hier verschwendest du Zeit, die du bereits nutzen könntest. Mache dir von Beginn an einen Plan, was schief laufen kann und wie du darauf reagieren möchtest. Je weniger Fachwissen, je detaillierter sollte an dieser Stelle die Recherche ausfallen und der Plan direkt aufgestellt werden.

6. Möchtest du dein Ziel wirklich selbst erreichen?

Diese Frage scheint sich von alleine zu beantworten – allerdings ist es eben nicht so einfach! Sehr viele Menschen lassen sich von Freunden, Bekannten und zeitlich begrenzten Inspirationen und Motivationen dazu verleiten etwas zu tun, ohne dass sie es wirklich selbst möchten. Irgendwie ein Paradoxon, doch genau so ist es! Der Körper wird verändert um anderen zu gefallen und beispielweise in einer Gruppe kein Außenseiter zu sein. Wer allerdings aus fehlender Motivation seinen Körper verändern möchte, wird zu 60 - 80% scheitern. Eine schlechte Chance, für einen evtl. großen Aufwand. Es fehlt die Kraft langfristig Zeit zu investieren. Aus diesem Grund solltest du dir ganz am Anfang die Frage stellen: Möchte ich das Ziel auch wirklich erreichen? Auch bei dieser Fragestellung wird sich gerne selbst angelogen. Stelle dir doch die Frage 2 - 3 Mal pro Training, wenn du dir nach 2 - 3 Monaten Quälerei im Studio immer noch nicht sicher bist, solltest du deine Zeit evtl. besser nutzen und dir ein Hobby suchen, welches DIR spaß macht!

Fazit!

Wenn du alle 6 Fragen gut und sinnvoll beantworten konntest und nicht großartig ins Grübeln gekommen bist, dann wirst du im Jahr 2018 deinem Ziel sicher ein ganzes Stück näher kommen. Wenn nicht, mache dir Gedanken woran es liegt – setze dir Ziele, Meilensteine oder beende evtl. sogar ein für DICH sinnloses Ziel! Sei dir immer im Klaren darüber wie viel Einfluss das richtige Ziel und deine mentale Herangehensweise auf deinen Erfolg hat! Viel Spaß und Erfolg bei deinen Zielen im Jahr 2018 Autor: Melodie Parker
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
CHF 36.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g)
CHF 32.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g)
CHF 3.80
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g) Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g)
CHF 32.90
PowerFood One Blaze (330ml) PowerFood One Blaze (330ml)
CHF 2.90
Sale
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90 CHF 76.90