Einer der größten Fehler: Springe auf jeden Produkt-Hype auf!

Jedes Jahr gibt es neue Trainingssysteme, Ernährungstechniken, Ergänzungsmittel und viele vieles mehr. Die Fitnessindustrie wächst immer weiter und mit ihr das Angebot für ihre Kunden. Wir möchten dich davor warnen auf jeden Hype aufzuspringen!

Was verstehen wir unter einem „Produkt-Hype“?

Ein Hype ist in diesem Zusammenhang eine neue Methode/ ein Produktrund um den Fitnesslifestyle, der extrem gepusht wird und sich weit verbreitet und/oder online viral geht (eine sehr hohe Reichwiete erreicht).

In aller Munde heißt nicht, dass es sinnvoll ist!

Ein Hype, wie oben definiert birgt immer gewisse Probleme. Zum einen gehen Dinge meist nur dann viral wenn sie eine Innovation darstellen, einen hohen Unterhaltungsfaktor besitzen oder aber von einem Unternehmen stark vermarktet werden. Im Fitnessbereich sind Innovationen meist nicht so stark ausgeprägt, dass sie wie beispielsweise in der Technikszene zu einem „Oho“ Effekt führen und so stark begeistern könnten. Beispielsweise wird das neue Cardiosystem oder der neue Proteinriegel nie einen echten Hype auslösen, im Gegensatz zu dem neuen Handy XY mit den neuesten Funktionen. Der Unterhaltungsfaktor ist manchmal gegeben, bezieht sich dann allerdings oft nicht auf ein Produkt, sondern beispielsweise auf ein lustiges Video von einzelnen Personen, die höchstens ihren Content (Videos oder Blogartikel) voran bringen möchten, allerdings kein direktes Produkt wie beispielsweise einen Trainingskurs oder ein Proteinpulver verkaufen möchten. In der Fitnessszene ist der Zusammenhang von Produkten und einem Hype eher nicht sehr groß. Wenn die beiden ersten Punkte nicht zutreffen, bedeutet dies im Umkehrschluss dass Unternehmen häufig Produkte pushen und deshalb ein Hype entsteht. Es liegt somit nicht unbedingt am Produkt selbst, dass es eine Innovation darstellt, lustig wäre oder evtl. einen so großen Mehrwert für den Kunden hätte, dass dieser es unendlich in den Himmel loben würde – es liegt an den Marketingmaßnahmen der Industrie.

Ein Produkt-Hype kann dich bremsen!

Kommen wir zum wirklich wichtigen Punkt. Wie du sicher weißt, verkaufen wir selbst Produkte im Fitnesssektor, also warum sollten wir „neue Produkte“ und die Industrie schlecht sprechen, obwohl wir ein Teil davon sind. Tun wir auch nicht, wir wollen dir nur transparent aufzeigen, wie du dein Ziel besser erreichst. Es gibt sehr viele gute Fitness-Produkte auf dem Markt, die dich bei deinem Ziel unterstützen können - vom Whey-Protein über die Sporthose, vom Fitnesscoach bis hin zum Sportgetränk mit Koffein oder einem Trainingskurs. Wir wollen dich nur davor warnen jeden „Hype“ mitzumachen und so deinen eigenen Weg zum Ziel zu verlieren. Es gibt heute einfach zu viele Angebote, die Systeme und Produkt XY neu erfinden und dabei keinen Mehrwert liefern, sondern sogar den Ist-Zustand verschlechtern. Teilweise machen diese Produkte ein Produkt nicht besser, sondern eben auch schlechter. Am Beispiel von Online-Coachingkursen ist dies sehr einfach zu verdeutlichen. Durch die Überschwemmung mit Kursen (diese kann schließlich heute jeder selbst erstellen und verkaufen), sinkt die allgemeine Qualität der Produkte. Um zwischen den vielen Angeboten aufzufallen werden Produkte trotz schlechter Qualität stark vermarktet (oft weil Produkte überschätzt werden). Die Folge ist, dass viele Produkte mit geringer Qualität an den Mann gebracht werden. Es entsteht ein Hype um schlechte Produkte, obwohl sich diese nicht viel Gewinn abwerfen, werden sie gepusht. Der Kunde denkt am Ende, wenn so viele das Produkt kaufen und der Trend (Hype) so mächtig ist, dann muss was drann sein. Dabei machen die Unternehmer hinter dem Produkt oft keine großen Gewinne und decken nur ihre Ausgaben. Es entsteht ein falsches Bild vom Produkt.

Was bedeutet das für dich!

Nur weil etwas viel Präsenz in den Medien aufweist, bedeutete dies noch lange nicht, dass ein Produkt gut ist. Ganz wichtig: Verändere nicht immer wieder deine Sport- und Ernährungsgewohnheiten (wenn sie gut funktionieren) um auf einen Hype aufzuspringen. Dies fängt vom Mindset an, geht über das Training bis hin zur Ernährung. Neue Produkte und Ansätze sind immer zu hinterfragen und ob du sie für dich nutzt ist immer eine Frage des Mehrwertes für dich! Funktionierende Systeme sollten immer nur minimalistisch angepasst werden. Natürlich solltest du mit der Zeit gehen. Wer allerdings jeden Hype mitnimmt und somit sein Training immer wieder stark verändert (obwohl es keinen richtigen Grund dafür gibt), seine Ernährung dauernd neu erfindet usw. der wird am Ende keine Kontinuität aufbauen können und nie wirklich wissen wo er als Sportler gerade steht! Autor: Melodie Parker

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g) PowerFood One Dream Riegel (12 x 65g)
CHF 36.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (10 x 65g)
CHF 32.90
Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g) Optimum Nutrition Protein Crisp Bar (65g)
CHF 3.80
PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (1000g Beutel)
CHF 42.90
PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel) PowerFood One Whey Protein Isolate (500g Beutel)
CHF 24.90
Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g) Optimum Nutrition Optimum Protein Bar (10 x 60g)
CHF 32.90
PowerFood One Blaze (330ml) PowerFood One Blaze (330ml)
CHF 2.90
Sale
Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard (2300g Dose) Optimum Nutrition 100% Whey Gold Standard...
CHF 69.90 CHF 76.90